Frische Fisch-Ideen für Ostern

28.03.2019

Frische Fisch-Ideen für Ostern

Karfreitagsfisch

Wer zum Karfreitag ein leichtes Fischgericht servieren möchte, sollte sich diese Rezepte einmal näher anschauen. Von Kabeljau-Rückenfilets im edlen Weißwein-Zitronenschaum bis hin zur ganzen Forelle, die mit einer raffinierten Senfsauce auf den Teller kommt – echte Hingucker für Ihr Ostermenü.

Wolfsbarsch mit Liebstöckel

Schellfisch in Kräuter-Panade

Forelle in Senfsauce

Kabeljau-Filets auf Zitronenschaum

Wolfsbarsch mit Liebstöckel und Pilze Schellfisch mit Kräuterpanade Forelle in Senfsauce

Warum Fisch an Karfreitag?

Am Freitag vor Ostern kommt bei vielen Familien traditionell Fisch auf den Tisch. Ein alter Brauch, der einen religiösen Hintergrund hat: Karfreitag ist der Todestag Jesu, im Christentum der höchste Feiertag im Jahr. In Gedenken an die Leiden Christi verzichten Gläubige an diesem Tag auf Fleisch, Süßigkeiten und andere Genussmittel. Fisch hingegen galt früher als bescheidenes Essen und ist zumeist fettarmer als Fleisch. Zudem ist das Meerestier ein altes Glaubenssymbol, mit dem sich Christen zu erkennen gaben. Auf griechisch steht das Wort „Fisch“ für „Ichthys“ und bedeutet soviel wie „Jesus Christus, Gottes Sohne, Retter“. Und so hat sich der Karfreitag über die Jahrhunderte als Fischtag etabliert.

Ob nun aus religiösen Gründen oder aus Tradition: Für ein festliches Fischgericht bietet Ihnen Escal eine große Auswahl an ganzen Fischen, wie ASC-Forelle oder Wolfsbarsch, sowie Fischfilets, darunter MSC-Kabeljau, ASC-Lachs und MSC-Thunfisch. Übrigens: Auch die Ostereier haben einen religiösen Ursprung. Das Ei symbolisiert im Christentum die Auferstehung Jesu am Ostersonntag.

Osterbrunch-Ideen

Wie könnte ein Ostersonntag besser starten als mit einem ausgiebigen Brunch-Buffet? Unsere Meeresfrüchte-Häppchen sind nicht nur schnell zubereitet, sie bringen auch Abwechslung auf den Ostertisch. Hier findet jeder seinen Lieblingssnack!

Meeresfrüchte Bruschetta

Garnelen-Gemüse-Häppchen

Herzhafte Garnelen-Quiche

Karamellisierte Lachswürfel

Garnelen- und Gemüsehäppchen mit Rote Beete und Kräuterquark Quiche mit Garnelen

Passende Dips für Meeresfrüchte

Frutti di Mare sind vielfältig, lassen sich auf diverse Arten zubereiten und bringen immer etwas Raffinesse auf den Teller. Überraschen Sie Familie und Freunde zu Ostern mit ganz besonderen Kreationen – vom frischen Meeresfrüchte-Salat bis hin zu gefüllten Teigtaschen. Doch welche Saucen und Dips passen am besten zu den Meeres-Delikatessen? Besonders beliebt sind fruchtige Nuancen, beispielsweise Zitrone, Ananas oder Orange. Auch Kräuter harmonieren perfekt mit Meeresfrüchten, insbesondere Bärlauch, Petersilie, Dill und Estragon. Wer es gerne etwas würziger mag, kombiniert die Frutti di Mare mit Chili, Knoblauch oder Tomate. Probieren Sie es einfach aus, zum Beispiel mit den Dip-Rezepten von Escal:

Tomaten-Salsa

Zuerst 250 g Strauchtomaten blanchieren, kalt abschrecken, schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach zwei EL Olivenöl, eine Zwiebel und eine halbe gepresste Knoblauchzehe glasig andünsten. Mit den Tomaten vermengen. Jetzt eine halbe Chilischote, einen halben TL Honig, einen TL Tomatenmark und einen TL weißen Balsamico hinzugeben. Abschmecken und fertig! Dieser Dip ist feurig-würzig und passt gut zu Tintenfischen und Garnelen.

Kräuter-Dip

Zunächst drei EL gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Basilikum und Schnittlauch), ein EL Zitronensaft und 90 g Frischkäse per Hand oder mit dem Mixer verrühren. Danach 120 g Joghurt und ein bis zwei EL Olivenöl hinzugeben und die Menge glattrühren. Den Dip anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Kräuter-Dip harmoniert mit nahezu jedem Meeresfrüchte-Gericht. Variieren Sie die Kräuter ganz nach Ihrem Geschmack.

 

Mehr Rezepte